Wandern im Süden Kretas

Wandern – mit Angela

Seit 1985 wohne und arbeite ich auf der wunderschönen Insel Kreta. Mitte der 90er Jahre war ich Teilnehmer einer geführten Wanderung. Am Ende des Tages sagte ich zu mir selbst: „Das will ich zu meinem Beruf machen!“ Mit einer kleinen Gruppe von Menschen zusammen auf Entdeckungsreise in die Natur gehen. Eine Verbindung herstellen zwischen den kretischen Menschen und den Besuchern dieser besonderen Insel und sich an der heimischen Flora und Fauna zu erfreuen. Aber da ist noch viel mehr, Traditionen, eine reiche Geschichte, Kultur und auch das ganz normale Alltagsleben.

So begann es…und inzwischen ist diese Vision zur Realität geworden! Ich bin in der Lage all das meinen Gästen anzubieten und mit ihnen gemeinsam auf den Pfaden in der abwechslungsreichen Landschaft von Ostkreta zu wandern, die ich im Lauf der Jahre gefunden habe.

Ich lade Sie herzlich ein, zu einer oder mehreren dieser Entdeckungsreisen, die eine Möglichkeit sind Kreta, seinen Menschen und seiner Natur auf einzigartige Art und Weise zu begegnen.
Sie haben die Wahl zwischen ungefähr zwanzig Routen, die sehr unterschiedlich sind, auch von Schwierigkeitsgrad her, so ist für jeden von Ihnen etwas dabei.

Angela Sturmayr

Wanderführerin, Walking Dimension

Der Wert eines Wanderführers

  • Ein Führer zeigt den Weg.
    (Auf Kreta ist das noch sehr wichtig, weil die meisten Wege schlecht oder gar nicht markiert sind. Weiters bringt Sie ein Führer zu Plätzen die Sie allein nur schwer finden können)
  • Ein Führer erzählt und erklärt.
  • Ein Führer begeistert.
  • Ein Führer sorgt für Sicherheit.
  • Ein Führer verbindet Menschen mit der Natur und Menschen mit Menschen.

wanderfuehrerin-sommer-und-winterLizenz

Angela ist eine diplomierte Bergwanderführerin und Mitglied beim Österreichischen Bergwanderführerverband Steiermark. Sie spricht fliessend Deutsch, Griechisch, Holländisch und Englisch!

Kalami - the Abandoned Village
Dikti - the Mighty Sword
Kalami – Das verlassene Dorf

Eine leichte Wanderung auf Schotterstrassen in der Umgebung des fast verlassenen Dorfes Kalami, das im Hügelland hinter Mirtos liegt. Eine gute Gelegenheit um die Natur und frühere dörfliche Leben auf Kreta zu entdecken.

Gehzeit: ca. 2 ½ h
Höhenunterschied: ca. 150 m
Kilometer: ca. 7

Dikti - Das mächtige Schwert

Mirtos liegt an der Südseite eines grossen Gebirgszuges, des Diktigebirges. Der höchste Punkt dieser Berge wird von den Einheimischen Dikti oder Spathi (Schwert) genannt.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten auf den 2148 m hohen Gipfel zu kommen. Die näheste Route von Mirtos aus beginnt in Selakano, einem Hochtal im grössten Waldgebiet von Ostkreta.

Der erste Teil der Wanderung geht auf dem E4 (Europa-Fernwanderweg 4) bis zu einem Sattel und von dort aus dann weiter auf den Gipfel. Es ist eine wunderschöne Wanderung, die allerdings ihre Herausforderungen hat, schon durch die Gehzeit von 8 bis 9 Stunden bedingt.

Der Pfad ist teilweise sehr steinig, die gelbe Markierung muss man manchmal suchen. Vom Sattel zum Gipfel wird die Markierung noch schlechter und man muss sehr gut aufpassen um nicht in schwer begehbares Gelände zu kommen.

Die Belohung ist eine fantastische Aussicht auf die Lassithi Hochebene¸ das Idagebirge im Westen und die Thriptiberge im Osten, und natürlich auf das Meer an der Nord- und Südseite der Insel.

Es ist zu empfehlen diese Tour mit einem ortskundigen Wanderführer zu machen. Die beste Zeit für so eine Bergtour ist im September und Oktober. In dieser Periode ist der Gipfel schneefrei und das Wetter noch ziemlich stabil, die Temperaturen sind angenehmer als im Sommer.

Voraussetzung sind eine gute Kontition und Gesundheit, dazu feste Wanderschuhe.

Gehzeit: ca. 8 – 9 h
Höhenunterschied: ca. 1200 m
Kilometer: ca. 18

Richti Gorge - in the Jungle
Anatoli - Views
Richti Schlucht – Im Dschungel

Vom Dorf Exo Mouliana an der Nordküste geht diese Wanderung auf Schotterstrassen oberhalb der Schlucht entlang, mit fantastischen Ausblicken auf die Steilküste und das kretische Meer bis zu einem Picknickplatz am Meer. Nun betreten wir eine total andere Welt, ein Dschungel aus Bäumen und Pflanzen, kleinen Wasserbecken und einen 30 m hohen Wassefall. Die Richti Schlucht ist einzigartig und zeigt ein unbekanntes Gesicht von Kreta.

Gehzeit: ca. 4 h
Höhenunterschied: ca. 200 m
Kilometer: ca. 9

Anatoli - Fernsicht

Diese Wanderung in der Region von Anatoli, einem Bergdorf oberhalb von Mirtos bringt uns in eine wunderschöne Landschaft mit speziellen Felsformationen und toller Aussicht auf beide Seiten der Insel. Im Frühjahr finden wir seltene Arten von wilden Orchideen und anderen Blumen.

Gehzeit: ca. 4 h
Höhenunterschied: ca. 250 m
Kilometer: ca. 10

Pervolakia - Path of the Monks
Mirsini- Mesa Mouliana - Villages
Pervolakia Schlucht – Pfad der Mönche

Wir durchqueren auf einem teilweise etwas schwierigem Pfad die Schlucht hinauf zum Dorf Pervolakia und gehen über einen alten steinigen Pfad zurück zum Ausgangspunkt neben dem Kloster Moni Kapsa an der Südküste.

Gehzeit: ca. 5 h
Höhenunterschied: ca. 400 m
Kilometer: ca. 9

Mirsini – Mesa Mouliana - Dörfer

Eine gemütliche Rundwanderung auf Schotterstrassen von einem Dorf zum anderen entlang eines alten Weinberges mit schönen Ausblicken zur Nordküste und auf das Kretische Meer.

Gehzeit: ca. 3 h
Höhenunterschied: ca.250 m
Kilometer: ca. 9

Kavousi - Ancient Paths
Kato Simi - in the Forest
Kavousi – Auf antiken Pfaden

Ein steiler Eselspfad führt entlang der eindrucksvollen Maizona Schlucht hinauf zu einer Minoischen Ausgrabungstätte mit toller Aussicht auf die Mirabellobucht. Wir kehren über einen antiken Weg zurück zum Ausgangspunkt ins Dorf Kavousi an der Nordküste.

Gehzeit: ca. 5 h
Höhenunterschied: ca. 600 m
Kilometer: ca. 10

Kato Simi – Im Wald

Eine Rundwanderung im Wald an der Südseite des Diktigebirges. Ein steiler Pfad führt zu einem Aussichtspunkt mit wunderschöner Aussicht auf die umliegenden Dörfer und das Meer. Über Schotterstrassen geht es weiter durch den Pinienwald, vorbei an einer Ausgrabung und einem verlassenen Dorf kommen wir wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Gehzeit: ca. 4 h
Höhenunterschied: ca. 400 m
Kilometer: ca. 14

 

Tageswanderungen

Während der Wandersaison im April, Mai, September und Oktober ist es auch möglich eine Tageswanderung zu unternehmen.
Für mehr Information: Kontakt

Eine kleine Auswahl der geführten Touren

Für Beschreibungen: drücken Sie auf die Bilder.

Wandertipps

Was ist wichtig wenn Sie an einer Wanderung teilnehmen
Voraussetzungen für die Teilnahme an einer Wanderung sind eine durchschnittliche bis gute Kondition, Trittsicherheit, da das Terrain oft steinig ist, und eine gute gesundheitliche Verfassung.

Was bringen Sie mit:

  • Gut eingelaufene Wanderschuhe, Wanderstöcke, wenn vorhanden
  • Wind- und Regenjacke
  • Sonnenschutz und Sonnenhut
  • Einen kleinen Tagesrucksack
  • Wasserflasche und Proviant

Wanderzeit

Die durchschnittliche Wanderzeit (reine Gehzeit) ist 3 bis 5 Stunden, die Wege sind teilweise alte Pfade, mit Stein gepflastert oder unasphaltierte Fahrwege. Je nach Wanderung sind die Höhenunterschiede zwischen 300 bis 600 Meter. Während der Tour werden immer wieder Pausen eingelegt, um sich auszuruhen, Pflanzen oder Tiere zu beobachten oder eine besonders schöne Aussicht zu geniessen.

Konstruktion und Wartung Cyber Shrimp © Urheberrecht 2017  Mirtos Wanderdorf