+30 6974 127 305 | +30 6932 735 224 hiking@mirtoscrete.gr
Mirtos Hiking Village is an initiative of hiking guide Angela Sturmayr and Dick Ridder, Managing Director of the apartment complex Villa Mertiza. For years guests kept asking for information on walks directly from the village or maps of the surrounding area of Mirtos .
In 2012, it all began with a few spray cans and signs at the start of tours, and two information signs at the entrance and exit of the village.

Mittlerweile gibt es dazu auch ein sehr schönes Büchlein mit den Beschreibungen der insgesamt 8 Touren und eines Dorfrundganges.

Mirtos ist eine gute Ausgangsbasis für einen Wanderurlaub. Die meist einfachen Rundwanderungen direkt vom Dorf ausgehend sind sehr beliebt geworden. Wer mehr möchte kann im Hinterland und den Diktibergen anspruchsvollere Touren machen. Allein oder unter fachkundiger Führung.

Das Gebiet in der Umgebung von Mirtos ist nicht überlaufen, so kann der Wanderer in der ruhigen Natur gut die Seele baumeln lassen. Im Frühjahr beeindruckt die Farbenpracht der grünen, blühenden Natur, der trockene, heisse Sommer ist eigentlich nicht zum Wandern geeignet, obwohl immer wieder ein paar Mutige früh am Morgen eine Runde machen, so richtig schön wird es wieder ab Mitte September, klares Licht und kühlere Temperaturen die noch immer zwischen 20 und 30 Grad schwanken, machen dann das Wandern wieder zum Genuss. Eine gute Zeit ist auch der Winter, November und Dezember sind oft noch sehr stabil vom Wetter her, die Vision vom Winter auf Kreta finden Sie hier. Link zu Winter auf Kreta www.walkingdimension.com
Mirtos ist trotz seiner touristischen Infrastruktur ein gemütliches Dorf geblieben, der Besucher findet alles nötige um einen angenehmen Urlaub verbringen zu können. Familientavernen, den Bäcker, den Metzger, den kleinen Supermarkt und seit Sommer 2016 sogar eine Apotheke, ausführliche Informationen darüber findet man auf www.mirtoscrete.gr
Unterhalb und westlich der Promenade befindet sich der Sand/Kiesstrand des Dorfes, der in den letzten Jahren durch die Winterstürme an Breite gewonnen hat.